Geschrieben am 14. Mai 2011 von Abou Jamal abgelegt in der Kategorie Israel, Nahost, Palästina,
Kommentare (0)

16-jähriger Palästinenser stirbt bei Protesten in Ostjerusalem

Bei gewaltsamen Auseinandersetzungen im Vorfeld des Jahrestages der Staatsgründung Israels ist im Ostteil Jerusalems ein Palästinenser getötet worden. Der 16-Jährige erlag nach Klinikangaben den Folgen eines Bauchschusses. Israel und die Palästinenserführung haben wegen des sogenannten Nakba-Tages am Sonntag die Sicherheitsvorkehrungen massiv verschärft. Mit Nakba – das heißt übersetzt Katastrophe – bezeichnen die Palästinenser sowohl die Staatsgründung Israels im Mai 1948 als auch die Flucht und Vertreibung hunderttausender Araber. Kundgebungen und Proteste sind auch im Süden Libanons nahe der Grenze zu Israel sowie an der Grenzlinie zwischen Jordanien und dem von Israel besetzten Westjordanland geplant.

Keine Kommentare

Leave a comment

Login