Geschrieben am 29. Mai 2011 von Redaktion abgelegt in der Kategorie Ägypten,
Kommentare (2)

Ägypten: Mubarak zu Geldstrafe verurteilt

Wegen der Abschaltung von Internet und Telefonnetzen während der Proteste in Ägypten müssen der gestürzte Präsident Hosni Mubarak und zwei seiner damaligen Vertrauten eine Strafe in Höhe von umgerechnet 63 Millionen Euro zahlen. Mubarak allein erhielt eine Strafe in Höhe von rund 23,5 Millionen Euro.

Während der Proteste zu Jahresbeginn hatten die ägyptischen Behörden einige Tage lang sämtliche Internet- und einige Mobiltelefon-Verbindungen sperren lassen, um weitere Demonstrationsaufrufe zu unterbinden. Das Gericht sah darin eine ungesetzliche Maßnahme, die „der Volkswirtschaft Schaden zugefügt“ habe. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Neben Mubarak wurden sein damaliger Regierungschef Ahmed Nasif und Ex-Innenminister Habib al Adli verurteilt.

2 Comments

  1. angelika

    29. Mai 2011 @ 12:12

    Kaum einer kann noch korrektes Deutsch. Es heißt nicht: Schreibe dein Kommentar, sondern Akkusativ: Schreibe deinen Kommentar.

  2. Redaktion

    29. Mai 2011 @ 12:37

    Ja das hatte ich bereits gesehen, es wurde nicht richtig übersetzt. Ich habe das nun nachgeholt. Danke nochmal sonst hätte ich das wieder vergessen.

Leave a comment

Login