Ägyptischer Komiker Jussif soll wegen Mursi-Witzen in Haft

Ein bekannter ägyptischer Komiker soll wegen seiner Witze über Präsident Mohammed Mursi festgenommen werden: Der Satiriker Bassem Jussif habe den Staatschef beleidigt und den Islam „verunglimpft“. Den Spaßmacher beeindruckt das nicht.
Wie staatliche Medien berichteten, ordnete die Staatsanwaltschaft am Samstag die Verhaftung des Satirikers Bassem Jussif an. Er habe sich in seiner Fernsehshow „Al-Barnameg“ über den islamistischen Staatschef lustig gemacht, hieß es zur Begründung. Dem Comedian wird neben der Präsidentenbeleidigung auch eine Verunglimpfung des Islams vorgeworfen.

Seit Mursis Sturz zu Späßen aufgelegt

Bassem Jussif kündigte über den Kurznachrichtendienst Twitter an, er werde am Sonntag zur Staatsanwaltschaft gehen. Man könne aber auch ein Polizeiauto schicken, falls er schon am Samstag gebraucht werde, witzelte er. Dann blieben ihm die Transportkosten erspart.

Der ehemalige Arzt hatte nach dem Sturz von Langzeitmachthaber Husni Mubarak im März 2011 mit einer Satire-Show im Internet begonnen. Schnell wurde er populär und seine Sendung fortan im Fernsehen ausgestrahlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *