Anschlag: Boston-Marathon – 2 Tote, 100 Verletzte

Beim Marathonlauf in Boston ist es zu zwei Explosionen gekommen. Mindestens zwei Menschen starben. Eine dritte Detonation ereignete sich an der JFK-Bibliothek – die Polizei geht von Bombenanschlägen aus.

Boston – Bei zwei Explosionen während des Marathonlaufs in Boston sind am Montag mehrere Menschen ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei gab es mindestens zwei Tote und 23 Verletzte. Die Zeitung „Boston Globe“ berichtet von mehr als hundert Verletzten.

Die Explosionen ereigneten sich in der Nähe der Ziellinie des Rennens. Die ersten Läufer hatten das Rennen bereits mehrere Stunden zuvor beendet.

Die Polizei geht von Bombenanschlägen aus. Die Organisatoren des Rennens teilten laut der Agentur AP auf Facebook mit, dass Sprengsätze die zwei Explosionen verursacht hätten. Laut dem Sender MSNBC sagten mehrere Ermittler, es handele sich um kleine, selbstgebastelte Bomben. Es sei Sprengstoff am Explosionsort gefunden worden.

Polizei berichtet von weiterer Explosion

Die Polizei in Boston erklärte, es habe eine weitere Explosion nahe der John-F.-Kennedy-Bibliothek in einem anderen Stadtteil Bostons gegeben. Es sei noch nicht klar, ob diese Detonation mit denen beim Marathon zusammenhänge.

Die Agentur AP berichtet unter Berufung auf Geheimdienstmitarbeiter, dass zwei weitere Bomben in Boston gefunden wurden, die dann entschärft worden seien. Laut CNN fand die Polizei gar drei weitere Sprengsätze, die nicht detonierten.

Ein Gedanke zu „Anschlag: Boston-Marathon – 2 Tote, 100 Verletzte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *