Geschrieben am 9. April 2012 von Redaktion abgelegt in der Kategorie Iran, Israel,
Kommentare (1)

Atomgespräche: Der Iran könnte Zeit gewinnen

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat vor Täuschungsmanövern Teherans bei den anstehenden internationalen Verhandlungen über das iranische Atomprogramm gewarnt. Netanjahu sagte bei einem Treffen mit dem italienischen Regierungschef Mario Monti, der Iran könne die Gespräche dazu missbrauchen, «Zeit zu schinden und zu täuschen». Netanjahu nannte drei Forderungen für die Verhandlungen: Teheran müsse die Anreicherung von Uran stoppen, bereits angereichertes Uran beseitigen und die Anreicherungsanlage Fordo schließen.

1 Kommentar

  1. Israel sieht Atomgespräche mit Iran als „Bluff“ | politik news

    12. April 2012 @ 12:37

    […] Sicht des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu hätten die Verhandlungen „keinerlei Wert“, sagte der Politologe der […]

Kommentare sind deaktiviert.