Geschrieben am 12. April 2011 von Redaktion abgelegt in der Kategorie Ägypten, Nahost,
Kommentare (0)

Blogger in Ägypten zu drei Jahren Haft verurteilt

Ein ägyptisches Militärtribunal hat einen Blogger wegen Beleidigung der Streitkräfte zu drei Jahren Haft verurteilt. Sieben Menschenrechtsorganisationen mit Sitz in Kairo erklärten am Montag in einer gemeinsamen Stellungnahme, das Urteil gegen den 26-Jährigen sei am Sonntag gefällt worden, ohne dass ein Anwalt zugegen gewesen sei. Ein Mitglied des regierenden Militärrats, Generalmajor Mohammed al Assar, sagte dem Fernsehsender ONTV, die Streitkräfte seien offen für Kritik. Allerdings gebe es Grenzen. Die Veröffentlichungen des Bloggers seien beleidigend gewesen. Außerdem habe er gegen die Wehrpflicht gehetzt. Der Blogger habe möglicherweise Verbindungen ins Ausland. Der Verurteilte hatte in seinem Blog Vermutungen angestellt, die Streitkräfte stünden noch immer hinter dem gestürzten Präsidenten Husni Mubarak. Außerdem hatte er über Misshandlungsvorwürfe berichtet.

Keine Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.