Geschrieben am 31. Mai 2011 von Aaron abgelegt in der Kategorie Israel, Türkei,
Kommentare (1)

Türkei: „diplomatische Ohrfeige“ an Israel

Wieder einmal ein Eigentor der Türkei.
Die Türkei löst seinen umstritten Botschafter in Österreich ab und schickt ihn nach Israel – eine unfreundliche Geste.

Der in Österreich umstrittene Botschafter Kadri Ecvet Tezcan soll durch den Jungdiplomaten Kerim Uras ersetzt werden. Dieser war eigentlich für Israel vorgesehen.

Der türkische Botschafter in Wien, Kadri Ecvet Tezcan, soll durch den Jungdiplomaten Kerim Uras ersetzt werden. Das berichtete das „Ö1-Morgenjournal“ am Dienstag.

Der Grund dafür soll aber nicht die in Österreich laut gewordene Kritik an Tezcan sein. Das Manöver richtet sich dem „Morgenjournal“ zufolge vielmehr gegen Israel. Denn  Kerim Uras war eigentlich als Botschafter in Tel Aviv vorgesehen. Mit dem Tausch teile die Türkei eine „diplomatische Ohrfeige“ an Israel aus, heißt es in dem Bericht.

1 Kommentar

  1. Silvi

    31. Mai 2011 @ 12:43

    Dieser Erdogan wollte ja schon mal eine Supermacht gründen. Das ist einfach nur ein Spinner. Israel lacht über den das ist kein Ohrfeige eher ein Beweis seiner Dummheit.

Leave a comment

Login