Geschrieben am 30. Mai 2011 von Redaktion abgelegt in der Kategorie Deutschland,
Kommentare (0)

Geheime rote Liste der Krankenkassen – Die Bergische Krankenkasse

Sehr geehrte Leser,

somit soll wohl die „Die Bergische Krankenkasse“ angeblich nicht zu der geheime Liste der 23 Krankenkassen gehören die durch den GKV Spitzenverband erstellt worden ist. Berichtet wurde in diesem Artikel darüber: http://politik-news.net/rote-liste-der-23-krankenkassen-die-pleite-gehen-konnten/ diese Email hat uns erreicht:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben uns über den oben genannten Artikel, auf den wir aufmerksam geworden sind, sehr gewundert. Zwar kennen wir natürlich auch nicht die geheime Liste der 23 Krankenkassen, welche wohl vom GKV Spitzenverband erstellt worden sein soll, sind uns aber relativ sicher, dass wir nicht zu den dort genannten gehören und dieser angebliche GKV-Mitarbeiter nicht verlässlich ist bzw. diese Person nicht beim GKV-Spitzenverband arbeitet. Um dieses zu belegen hier drei Beispiele: 1. der Schließungsbescheid für die City BKK zum 30. Juni 2011 ist bereits ergangen, die Einstufung als „gefährdet“ wäre dort wohl nicht der passende Ausdruck; 2. die ktpBKK, welche als eine der Kassen in Ihrer Liste aufgeführt ist, gibt es nicht mehr, sondern sie ist letztes Jahr mit der Novitas BKK zur Novitas BKK fusioniert; 3. die GBK ist zum 01. Januar 2011 mit der mhplus BKK (die mhplus hat Fusionshilfen erhalten, da die GBK sonst geschlossen werden musste). Daher kann diese sogenannte „geheime Liste“ nicht „echt“ sein.

Der GKV Spitzenverband betreibt ein sogenanntes Scoringmodell, nach der dieser sämtliche Kassen nach den Haushaltsdaten in vier Kategorien unterteilt. Das jeweils eigene Scoring-Ergebnis wird den Kassen mitgeteilt. Die BERGISCHE findet sich dabei regelmäßig in den beiden TOP-Kategorien wieder, so dass wir dort relativ sicher sind, nicht plötzlich als „gefährdet“ eingestuft zu werden. Der Haushalt unserer Kasse ist sehr stabil, wir haben für dieses Kalenderjahr einen Zusatzbeitrag ausgeschlossen und sind für das gesamte Jahr 2012 trotz möglicher Entschuldungshilfen für verschiedene Kassen (für die City BKK bereits feststehend) auch äußerst zuversichtlich. Für die Zusicherung für das Jahr 2011 kann ich auf unsere Homepage verweisen.

Wieso ich mich bei Ihnen melde: derartige Meldungen können sich natürlich auch weiter verbreiten, was für unsere Kasse natürlich extrem nachteilige Folgen hat, zumal in dem Artikel ein den Versicherten zu einem baldigen Kassenwechsel geraten wird. Diese Gerüchte sind natürlich in Anbetracht unserer stabilen Haushaltslage enorm ärgerlich.

Sie haben nach Ihrem Impressum auch ein Interesse an ordnungsgemäßer und neutraler Berichterstattung. Daher bitte ich Sie, diese Veröffentlichung zu prüfen.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Freundliche Grüße

Ingo Kegler
DIE BERGISCHE KRANKENKASSE

Telefon: 0212 2262-107
Fax: 0212 2262-5107
E-Mail: [email protected]
Besuchen Sie uns doch im Internet: www.die-bergische-kk.de

Keine Kommentare

Leave a comment

Login