Geschrieben am 3. Juli 2011 von Michael abgelegt in der Kategorie USA,
Kommentare (1)

Himmelsphänomene: Das Rätsel von Hawaii

Am Himmel passiert immer irgendwas Cooles! Ob das nun die „normalen“ Sterne, Planeten, Sternschnuppen und Galaxien sind oder seltenere Ereignisse wie Sonnen- oder Mondfinsternisse oder Supernovae: es ist immer spannend.

Und manchmal gibt es ganz mysteriöse Sachen. Zum Beispiel die „geheimnisvolle Spirale“ in Norwegen die in der einschlägigen Szene wahlweise ein Beweis für die Existenz von UFOs, geheime Regierungsverschwörungen oder Dimensionsportale war – sich am Ende aber doch nur als „langweilige“, kaputte Rakete herausstellte. Etwas Ähnliches konnte man kürzlich auch in Hawaii beobachten.

Was das wohl sein mag? Ich muss sagen, ich hab keine Ahnung. Aber nur weil ich etwas nicht sofort erklären kann, schließe ich daraus nicht, dass es per se unerklärlich ist und deswegen irgendein mysteriöses, außerirdisches oder übernatürliches Phänomen. Andere Leute haben vielleicht eine Ahnung, wo dieser „Lichtblitz“ herkommt. Das hat sich auch Phil Plait von Bad Astronomy gedacht und in einem Artikel das Ergebnis seiner Recherchen beschrieben. Im Diskussionsforum zum „Astronomy Picture of the Day“ wurde intensiv über dieses Video debattiert und man fand heraus: genau zur fraglichen Zeit fand in Kalifornien ein Raketenstart statt. Eine Minuteman III-Rakete wurde von der Vandenberg Air Force Base hochgeschossen.

Aber wie erzeugt so eine Rakete dann die Lichtshow? War es vielleicht eine Art Schockwelle, so wie damals beim Start des SDO-Satelliten? Dann sollte man aber etwas sehen, dass sich von einem Zentrum aus ausdehnt und sich nicht selbst über den Himmel bewegt so wie im Video. Aber einer der Diskutanten hatte eine interessante Idee. Die Raketen, um die es geht, sind ja leider nicht für den zivilen Einsatz gedacht, sondern um Sprengköpfe auf andere Kontinente zu transportieren. Das will man natürlich möglichst präzise machen. Eine Rakete hat aber keine Bremse mit der man sie abstoppen kann. Aber sie hat Klappen, die aufgesprengt werden können, damit der Treibstoff möglichst schnell aus der Rakete entweichen und so der Schub gestoppt werden kann. Wenn das passiert, ist die Rakete schon weit oben; fast im All und der Treibstoff expandiert daher wirklich extrem schnell. Er bildet eine kugelförmige Hülle die vom Boden aus wie ein Ring aussieht. Der expandieren Treibstoff würde sich dann relativ zum Boden auch sehr schnell bewegen, weil die Rakete selbst in solch großen Höhen sehr schnell ist. Man würde also genau das sehen, was man tatsächlich im Video sieht!

1 Kommentar

  1. Bubu

    3. Juli 2011 @ 23:26

    Schade das man sowas hierzulande nie zu sehen bekommt. Die UFO Gläubigen werden weiter an UFOs glauben. Wie heißt es so schön „Sehen was man sehen will heißt auch nicht sehen was man nicht sehen will“.

Leave a comment

Login