Geschrieben am 15. August 2011 von Michael abgelegt in der Kategorie Israel,
Kommentare (7)

Israel legt erneut Minen an Grenze zu Syrien

Erstmals seit 25 Jahren haben israelische Militärs einzelne an Syrien angrenzende Abschnitte erneut vermint.

Wie am Sonntag aus der Verteidigungsarmee Israels verlautete, war der Beschluss über die neue Minenlegung an der Grenze auf den Golanhöhen getroffen worden, nachdem palästinensische Flüchtlinge am 15. Mai von Syrien und vom Libanon aus in das von Israel kontrollierte Territorium eingedrungen waren. Israelische Militärs setzten dabei Schusswaffen ein. Laut arabischen Quellen wurden dabei mindestens 13 Menschen getötet und rund 400 weitere verletzt.

„Die israelische Verteidigungsarmee schätzt regelmäßig die Situation ein und unternimmt alles nur Mögliche, um die Sicherheit der Einwohner der Nordgebiete Israels zu garantieren“, sagte ein Sprecher des Armee-Pressedienstes in einem Gespräch mit RIA Novosti.

Zur Verhinderung widerrechtlichen Eindringens würden auf den an Syrien angrenzenden Abschnitten Land- und Panzerabwehrminen gelegt, hieß es.

7 Comments

  1. Alibengali

    15. August 2011 @ 23:05

    Oh Israel, Flüchtlinge erschiessen……..oh, oh, oh……und ihr wundert euch, dass ihr gehasst werdet? Wundert euch nicht. Hört endlich auf euer widerrechtlich besetztes Land zu missbrauchen und schließt endlich Frieden, in dem ihr den arabischen Völkern helft. Warum seid ihr nur so ?
    Als Deutscher steht es mir eigentlich nicht zu mich in eure Angelegenheiten ein zu mischen. Aber was ihr euch seit dem 2.WK geleistet habt, geht auf keine Kuhhaut. Warum tut ihr anderen Völkern das an, was wir dem jüdischen Volk im 2.WK angetan haben? Entschuldigung, ich verstehe es nicht. Mit Selbstverteidigung hat das jedenfalls nichts mehr zu tun. Ich schäme mich deutsch zu sein, obwohl ich unschuldig bin, mit 46 Jahren. Schämt ihr euch auch?

  2. Alibengali

    15. August 2011 @ 23:07

    Übrigens, die Minen, die da verlegt habt, kommen aus Deutschland, nicht wahr?

  3. malachim

    19. August 2011 @ 09:10

    Alibengali

    15. August 2011 @ 23:[email protected]

    wie recht du hast . ob deiner großen dummheit schämst du dich zu recht!

    wenn du dich schämst deutsch zu sein – dann geh doch in ein moslemisches land .

    da fällt deine dummheit nicht auf… merke : einzig israel ist legitimiert

    dort zu sein wo es ist!

    …46 jahre bist du? zzzzzzzzz

  4. Halit

    19. August 2011 @ 19:28

    @Malachim

    Einzig israel ist legitimiert dort zu sein wo es ist?……..wer bitteschön hatt euch das Recht dazu gegeben..??

  5. malachim

    20. August 2011 @ 18:27

    [email protected]

    1. Mose 17:8

    „Und ich will dir [Abram] und deinem Geschlecht nach dir das Land geben, darin du ein Fremdling bist, das ganze Land Kanaan, zu ewigem Besitz und will ihr Gott sein.“

    kann dir gerne mehr davon geben…
    ****************************************************************************
    so wie es um die ansichten derer steht die heute

    nicht mehr wissen möchten was sie gesagt und geschrieben haben
    „Es ist allgemein bekannt, dass Palästina nichts anderes ist als Südsyrien.“
    Saudischer Delegierter 1956 vor dem UN-Sicherheitsrat;genauso am selben Ort der Ägypter Ahmed Shukairy am 31.05.1956(Shukairy war später der erste Vorsitzende der PLO!)
    „Es gibt kein Land Palästina. ‚Palästina‘ ist ein Begriff, den die Zionisten erfanden… Unser Land war Jahrhunderte lang Teil von Syrien. ‚Palästina‘ ist uns fremd. Es sind die Zionisten, die das einführten.“
    örtlicher arabischer Führer 1937 gegenüber der britischen Peel-Kommission
    „So etwas wie Palästina gibt es in der Geschichte nicht, absolut nicht.“
    Prof. Philip Hitti, arabischer Historiker 1946 gegenüber

    Betrachten wir das Philisterland, dann sieht es wirklich kaum größer aus als das heutige Gaza!!!!!! Wenn die „Palästinenser“ also ihr Erbe haben wollen würden und darum streiten würden, könnte ich es verstehen, und das haben sie auch ja auch in Besitz – wenn auch ohne etwas, was ihre Berechtigung nachweisen würde! Sie könnten also in Gaza wohnen!
    Doch bitte lesen Sie, welche Ansprüche sie stellen, und was sie wollen, da es gerade jetzt, im September, darum geht, wenn die UNO – unter deutscher Leitung!!!!! – wieder entscheiden sollte, was sie uns als Menschen zugedacht hat … Ohne jegliche Berechtigung, ein Staat zu sein, nehmen sie uns unsere Daseinsberechtigung, weil sie dann militärische und sonstige Zugeständnisse bekommen – und egal wie dreckig es daraufhin bald allen Völkern gehen wird, werden sie dennoch alles tun, um uns zu vernichten!
    Doch bitte lesen Sie zu erst, was gefordert wird, und was sowohl die Hamas als auch die PLO (welche jetzt die PA aus macht!) als Grundgesetz verlangt!

    Auszüge aus der Charta der Hamas

    kleiner auszug derer die die welt vernichten möchten..

    Auszüge aus der Charta der Hamas
    Die Charta Gottes: Plattform der Islamischen Widerstandsbewegung (Hamas)
    Artikel 1: Die Islamische Widerstandsbewegung entnimmt ihre Richtlinien dem Islam: Auf ihn gründet sie ihr Denken, ihre Interpretationen und Vorstellungen über die Existenz, das Leben und die Menschheit. Aus ihm leitet sie ihr Verhalten ab, von ihm lässt sie sich bei allem was sie tut inspirieren.
    Artikel 2: Die Islamische Widerstandsbewegung ist ein Flügel der Muslimbrrüder in Palästina. Die Muslimbruderschaft ist eine weltweite Organisation und die größte islamische Bewegung der Neuzeit. (…)
    Artikel 6: Die Islamische Widerstandsbewegung ist eine eigenständige palästinensische Bewegung, (…), die dafür kämpft, dass das Banner Allahs über jeden Zentimeter von Palästina aufgepflanzt wird. (…)
    Artikel 7: Weil Muslime, die die Sache der Hamas verfolgen und für ihren Sieg kämpfen (…), überall auf der Erde verbreitet sind, ist die Islamistische Widerstandsbewegung eine
    universelle Bewegung. (…) Hamas ist eines der Glieder in der Kette des Djihad, die sich der zionistischen Invasion entgegenstellt. Dieser Djihad verbindet sich mit dem Impuls des Märtyrers Izz a-din al-Quassam und seinen Brüdern in der Muslimbruderschaft, die den Heiligen Krieg von 1936 führten; er ist darüberhinaus (…) mit dem Djihad der Muslimbrüder während des Kriegs von 1948 verbunden, wie auch mit den Djihad-Operationen der Muslimbrüder von 1968 und danach. (…) Der Prophet – Andacht und Frieden Allahs sei mit ihm, – erklärte: Die Zeit wird nicht anbrechen, bevor nicht die Muslime die Juden bekämpfen und sie töten; bevor sich nicht die Juden hinter Felsen und Bäumen verstecken, welche ausrufen: Oh Muslim! Da ist ein Jude, der sich hinter mir versteckt; komm und töte ihn! (…)
    Artikel 13: Ansätze zum Frieden, die sogenannten friedlichen Lösungen und die internationalen Konferenzen zur Lösung der Palästinafrage stehen sämtlichst im Widerspruch zu den Auffassungen der Islamischen Widerstandsbewegung. Denn auf irgendeinen Teil Palästinas zu verzichten bedeutet, auf einen Teil der Religion zu verzichten; der Nationalismus der Islamischen Widerstandsbewegung ist Bestandteil ihres Glaubens. (…) Für die Palästina-Frage gibt es keine andere Lösung als den Djihad. Die Initiativen, Vorschläge und Internationalen Konferenzen sind reine Zeitverschwendung und eine Praxis der Sinnlosigkeit. Das palästinensische Volk aber ist zu edel, um seine Zukunft, seine Rechte und sein Schicksal einem sinnlosen Spiel zu unterwerfen.
    Artikel 15: Wenn unsere Feinde islamische Länder usurpieren, ist der Djihad eine bindende Pflicht für alle Muslime. Um der Eroberung Palästinas durch die Juden entgegenzutreten, gibt es keine andere Lösung, als das Banner des Djihad zu erheben. (…) Wir müssen unter allen Umständen grundlegende Veränderungen in den Lehrplänen der Schulen vornehmen, um sie von allen Rudimenten der ideologischen Invasion, die von den Orientalisten und Missionaren verursacht worden sind, zu säubern.
    **************************************************************************************

    und hier nochmal die legitimation..

    Zeiten war. Und Isaak zog zu Abimelech, dem König der Philister, nach Gerar. 2 Da erschien ihm der HERR und sprach:
    Zieh nicht hinab nach Ägypten, sondern bleibe in dem Lande, das ich dir sage. 3 Bleibe als Fremdling in diesem Lande, und ich will mit dir sein und dich segnen; denn dir und deinen Nachkommen will ich alle diese Länder geben und will meinen Eid wahr machen, den ich deinem Vater Abraham geschworen habe, 4 und will deine Nachkommen mehren wie die Sterne am Himmel und will deinen Nachkommen alle diese Länder geben. Und durch dein Geschlecht sollen alle Völker auf Erden gesegnet werden, 5 weil Abraham meiner Stimme gehorsam gewesen ist und gehalten hat meine Rechte, meine Gebote, meine Weisungen und mein Gesetz“
    1. Mose 28,10-15 „Aber Jakob zog aus von Beerscheba und machte sich auf den Weg nach Haran 11 und kam an eine Stätte, da blieb er über Nacht, denn die Sonne war untergegangen. Und er nahm einen Stein von der Stätte und legte ihn zu seinen Häupten und legte sich an der Stätte schlafen. 12 Und ihm träumte, und siehe, eine Leiter stand auf Erden, die rührte mit der Spitze an den Himmel, und siehe, die Engel Gottes stiegen daran auf und nieder. 13 Und der HERR stand oben darauf und sprach:
    Ich bin der HERR, der Gott deines Vaters Abraham, und Isaaks Gott; das Land, darauf du liegst, will ich dir und deinen Nachkommen geben. 14 Und dein Geschlecht soll werden wie der Staub auf Erden, und du sollst ausgebreitet werden gegen Westen und Osten, Norden und Süden, und durch dich und deine Nachkommen sollen alle Geschlechter auf Erden gesegnet werden. 15 Und siehe, ich bin mit dir und will dich behüten, wo du hinziehst, und will dich wieder herbringen in dies Land. Denn ich will dich nicht verlassen, bis ich alles tue, was ich dir zugesagt habe.“
    Wer sollte dieses Land nach der Zerstreuung und Sammlung wieder bewohnen?
    Obadja 17 „Aber auf dem Berge Zion werden Gerettete sein, und er soll heilig sein, und das Haus Jakob soll seine Besitzer besitzen.“
    Jeremia 31:7-9″Denn so spricht der HERR: Jubelt über Jakob mit Freuden und jauchzet über das Haupt unter den Völkern. Ruft laut, rühmt und sprecht: Der HERR hat seinem Volk geholfen, dem Rest Israels! Siehe, ich will sie aus dem Lande des Nordens bringen und will sie sammeln von den Enden der Erde, auch Blinde und Lahme, Schwangere und junge Mütter, dass sie als große Gemeinde wieder hierher kommen sollen. … ich bin Israels Vater, und Ephraim ist mein erstgeborener Sohn.“

    kann dir auch dazu noch gerne mehr geben..

    wenn du halt mitreden möchtest ,solltest du dich erst informieren…

    dies war nur ein kleiner teil der aufklärung..

  6. Halit

    22. August 2011 @ 18:31

    @Admin

    Wäre net wenn ich jedes mal eine E-Mail bekommen würde wenn jemand zu meinem Kommentar etwas schreibt…

    @malachim

    Ja es stimmt…..Allah t.a. hatt euch das Land versprochen…….aber was war die bedingung dafür.??…….die Bedingung dafür war das Ihr Juden im keine Götter zur seite stellt……..was habt Ihr getan?…..im götter zur seite gestellt und die Propheten die zu euch gesandt wurden getötet und die Thora wissentlich verändert….darum hat Allah t.a. euch verflucht, und verflucht seit Ihr in diesem leben und im nächsten…….es sei den ihr macht euer versprechen wahr und setzt im keine götter zur seite….sprich ihr Konvertiert zum Islam….lies den Koran mit offenem Herzen und du wirst die wahrheit finden…peace…

  7. malachim

    23. August 2011 @ 15:14

    Halit

    22. August 2011 @ 18:31

    Sure 2,190 „Erschlagt sie (Juden und Chr.) wo immer ihr auf sie stosst.
    Sure 9,4 „tötet sie wo immer ihr sie findet…lauert ihnen aus jedem Hinterhalt auf“
    Sure 48,15 „kämpft gegen sie es sei den sie treten zum Islam über“
    Sure 4,88 “ wenn sie sich abwenden dann ergreift sie und tötet sie wo immer ihr sie auffindet und nehmt euch keinen von ihnen zum Freund oder Helfer“
    Sure 9,30 Sure 47,37 Sure 9,112 Sure 8,5

    ..lies dies mit „offenen herzen“ und duu wirst dich abwenden von diesem

    götzen….also wenn du peace schreibst – vermute ich stark – das du den

    coran nicht kennst .. deine aufforderung zu konvertieren ist penetrant!

    ..lies meine älteren posts dazu.. merke es gibt weder den , den du glaubst

    es zu geben noch irgendeinen anderen gott oder götter oder alhas oder göttinen

    ..es gibt sie einfach nicht.. und wenn du aufmerksam die alten schriften liest

    wirst du sehn das dies alles nur bewohner der galaxy sind ,-. die auf die erde
    kamen udn die die menschen als götter anhimmelten..

    lies dazu in der bibel genesis….kann dich geren weiter aufklären..

    das land israel wurde von jenen zur bewachung des raumflughafens baalbeck

    den stämmen der juden als belohnung versprochen…jerusalem – bedeutet

    ja übersetzt auch – die stadt des “ gotes “ schalem , ein anunaki.

    der enkitischen seite..der islam ist eine gründung der abgefallenen

    rebellen.. mit ihrem anführer sin .. und kommandanten gabriel..

    sie wollten eine low and order gesellschaft – die totale sklaferei..

    hier ihre namen

    Namen der Rebellen
        Mastema, Semjasa, Urakib, Aramael, Sammael, Akibeel, Kordanael, Pokuschael, Tamiel, Ramuel, Danel, Ezeqeel, Saraqujal, Asael, Armers, Batraal, Anael, Anani, Zaqebe, Samsaveel, Tumael, Turel, Jomjael, Arasjael, Naquel, Asasel, Baraqel, Kokabeel, Arakiel, Seriel , Froqel, Dokanael, Zonasa, Harqdael.
     
    hättest du nur peace geschrieben würd ich dirs abnehemen..

    da du aber arroganterweise on konvertieren sprichst , kann es unwissender und

    penetranter nicht sein.. und tust nur das was diese rebellen von euch

    lakaien fordern !

    merke – es gibt NIEMANDEN im all der das ist was du denkst .. es gibt es

    einfach nicht!

    es geht nur um machtansprüche in der galaxy… sonst nichts!

    und ihr fällt drauf rein und bringt großes unglück über die menschheit!

    merke

    halt

    ich habe SIE gesehn , und kann dir auch foros davon übermitteln!

    http://www.sternenbrueder.homepage.t-online.de/index.htm

    sieh dir diesen link ein wenig an – der gibt dir auskunft wies steht..

Leave a comment

Login