Geschrieben am 17. August 2011 von Redaktion abgelegt in der Kategorie Israel, Palästina, Terror,
Kommentare (0)

Langstreckenrakete: Palästinenser greifen Großstadt im Süden Israels an

Terroristen im Gazastreifen haben am Montagabend eine Langstreckenrakete des Typs „Grad“ auf Israel abgeschossen. Die Rakete schlug in unmittelbarer Nähe der Stadt Beerscheba ein. Als die Sirenen heulten, suchten die Einwohner die Schutzräume auf. Niemand wurde verletzt. Beerscheba ist mit 200.000 die größte Stadt im Süden Israels.

USA-IsraelBeerscheba befindet sich 40 km von der israelischen Grenze zum Gazastreifen entfernt. Der Gazastreifen wird seit 2007 von der radikalislamischen Hamas beherrscht. Israel hatte sich 2005 vollständig aus dem Gazastreifen zurückgezogen.

  • Deutliche Zunahme der Angriffe aus Gaza
  • Einwohner von Beerscheba suchen Schutzräume auf
  • Reaktion: Israels Luftwaffe greift Terrorzelle an

Weil die Raketenangriffe aus Gaza wieder zunehmen, koennte bald das neue Abwehrsystem “Iron Dome” bei Beerscheba aufgestellt werden. Klicken Sie auf das Bild, um zu sehen, wie der Abfangjäger funktioniert.

Wieder mehr Raketenangriffe

Seit Jahresanfang haben palästinensische Terroristen in Gaza 365 Raketen und Mörsergranaten auf Israel abgeschossen – 127 mehr als im gesamten Jahresverlauf 2010. Allein seit Anfang Juli 2011 wurden fast 30 Raketen aus dem Gazastreifen auf Israel abgeschossen. Mit Ausnahme des Angriffs im Februar 2011 war Beerscheba zuletzt Ende 2008 während der israelischen Militäraoperation „Gegossenes Blei“ mit Raketen aus Gaza angegriffen worden.

Israels Reaktion

In Reaktion auf den Angriff flog die israelische Luftwaffe (IAF) gezielte Angriffe auf Hamas-Terroristen in Gaza. Im Süden des Gazastreifens bombardierte sie einen Schmuggler-Tunnel. Ein bewaffneter Hamas-Terrorist wurde getötet, zwei weitere Hamas-Anhänger und drei Zivilisten wurden verletzt.

Einige der jüngsten Angriffe auf Israel wurde duch terroristische Splittergruppen durchgeführt, die nicht direkt mit der Hamas in Verbindung stehen. Die israelische Armee (IDF) hält jedoch die im Gazastreifen herrschende Hamas für alle terroristischen Aktivitäten im Gazastreifen verantwortlich.

Der Bürgermeister von Beerscheba, Rubik Danilowitsch, bat Verteidigungsminister Ehud Barak, das Abwehrsystem „Iron Dome“ („Eisenkuppel“) vor der Stadt zu installieren. Das Abwehrsystem wurde im April erstmals getestet und hat bereits mehr als acht Raketen aus dem Gazastreifen abgefangen. Das System vermeidet die Notwendigkeit einer neuen Bodenoffensive im Gazastreifen. Wegen des zunehmenden Angriffe wurde bereits eine Batterie des „Iron Dome“ in der Nähe der Stadt Aschkelon aufgestellt.

Keine Kommentare

Leave a comment

Login