Libyen: Unter Geiern

„Abgesandte von mehr als fünfzig Ländern und Organisationen sind in Paris zusammengekommen, um über die Zukunft Libyens nach dem Ende des Machthabers Muammar al Gaddafi zu beraten. Zu der Konferenz der „Freunde Libyens“, zu der auch Bundeskanzlerin Angela Merkel anreiste, hatten Frankreich und Großbritannien eingeladen….
Der Übergangsrat, für den Präsident Mustafa Abdel Dschali und Regierungschef Mahmud Dschibril nach Paris reisten, soll den Teilnehmern der Konferenz seinen Bedarf schildern.“

man beachte die unterschwellige Propaganda: „Nach dem Ende des Machthabers Muammar al Gaddafi..“ Haben wir etwas verpasst? Ist der „Diktator“, „Machthaber“, „Tyrann“ verschieden?
Ich empfehle heute den  Julius-Hensel-Blog mit interessanten aufschlußreichen Beiträgen über die aktuelle Situation in Libyen.

Erschütternd der Bericht des Kanadiers Mahdi Nazemroaya.

Bitte downloaden von YouTube. Ein Zeitdokument. Es spricht Bände, dass er bittet, die Aufzeichnung erst zu veröffentlichen, wenn er das quasi-britische Malta verlassen hat. Er berichtet von NATO-Bombenangriffen auf eine friedliche Demonstration von Gaddafi-Anhängern. Kommt uns das bekannt vor? Wo schreit jetzt die UNO nach Einhaltung der Menschenrechte?! Wer behauptet jetzt noch der NATO-Krieg sei eine „humanitäre Aktion zum Schutz von Zivilisten“?

Ein Gedanke zu „Libyen: Unter Geiern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *