MMNews.de Michael Mross Kommentar-Betrug

Einige werden sicherlich die Seite www.mmnews.de kennen. Die Seite wird betrieben von:

dexweb GmbH
Geschäftsführer: Michael Mross
Email [email protected]

Hierbei handelt es sich um ein Portal der durch Fake Kommentaren grösse beweisen möchte. Die Kommentare werden durch Iframe geladen siehe wie hier http://comments.mmnews.de/?t=bitcoin-wahn#http%3A%2F%2Fwww.mmnews.de%2Findex.php%2Fwirtschaft%2F16140-bitcoin-wahn

Diese Kommentare werden durch ein Pool von vorgefertigten Kommentaren einfach ausgewählt. Es ist ein einfacher Algorithmus der alle X bis xx Minuten einen Kommentar hinzufügt. Achten Sie bitte auf die Artikel und die dazugehörigen Kommentare, Sie werden feststellen das bei kaum einem Kommentar eine Relevanz zu dem Artikel gegeben ist.

Michael Mross probiert durch die Kommentaranzahl das Portal aus „gutbesucht“ zu verkaufen. Zum Glück haben das die meistens Werber erkannt und es wird meinst für eigene Produkte von Michael Mross missbraucht wie:

http://homment.com
http://netkompakt.de
http://news25.de

oder es wird einfach Google Werbung eingeblendet 😀

Artikel MMNews.de Michael Mross Kommentar-Betrug eingereicht durch Artur P. Schmidt

5 Gedanken zu „MMNews.de Michael Mross Kommentar-Betrug

  • 16. Dezember 2013 um 17:13
    Permalink

    Ich finde die News bei MMNews hervorragend. Bei den Kommentaren bin ich aber etwas verunsichert, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass unter einem Artikel so viele Meinungen stehen. Findet man sonst nirgendwo im Netz. Andererseits: bei so hohen Besucherzahlen ist alles möglich.

    http://www.mmnews.de hatte auch schon Artikel mit 2000 Kommentaren. Kaum vorstellbar, dass die alle selbst geschrieben sind

    Antwort
  • 19. Dezember 2013 um 11:54
    Permalink

    Kannst du nicht lesen da steht das es generiert wird also automatisch schon vorgefertigte Kommentare sind. Ich habe das auch längst bemerkt 90% der Kommentare haben nichts mit dem Artikel zutun genauso wie es hier dargestellt wird.

    Antwort
  • 4. Dezember 2015 um 02:44
    Permalink

    Die meisten Kommentare haben deshalb nichts mit dem Artikel zutun, weil, wenn man sich jahrelang diesen ganzen Informationsmüll im Internet, Tageszeitung, Radio und Fernsehen reingezogen hat, irgendwann total abstumpft und merkt, dass das Leben trotz aller Untergangsgesänge immer weiterlief und läuft. Letztlich ist das Befassen mit jeglicher Politik und dem Zeitgeschehen nichts als eine grandiose Zeitverschwendung.
    Kommentarbereiche, wie der von MMNEWS, dienen nur noch dafür, die Zeit auf der Arbeit totzuschlagen.

    Antwort
  • 23. Januar 2016 um 08:59
    Permalink

    Bevor hier heinheilig MMnews kritisiert wird, sollte der Autor erst mal richtig
    Schreiben lernen!

    Antwort
  • 30. März 2016 um 10:35
    Permalink

    Ich kann Mross-Fan nur zustimmen. Entweder trolle ich auf Heise.de oder auf MMnews.de. Letzteres ist meine Lieblings-Trollwiese, weil man dort einfach alles nach Lust und Laune schreiben kann, ohne eine Zensur befürchten zu müssen. Es gibt sogar Insider-Witze wie „Eichelburg“ (Ede), zeitweise Johanna Kallert („JessiKa:“) mit ihren täglichen Affirmationen. Dann wären da noch die sogenannten „Ganztagskommentierer“ bzw. „Berufskommentatoren“ und natürlich all die anderen psychisch gestörten Gestalten, die sich dort was von der Seele schreiben.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *