Nächste Hacker-Attacke auf Sony

Sony kommt einfach nicht zur Ruhe. Der Konzern ist nun offenbar erneut Opfer einer Attacke geworden. Zumindest erklärt dies die Hacker-Gruppe Lulz Security, die auch einen Beweis parat haben will.

Am Montag gaben die Hacker an, auch in das Netzwerk für Spiele-Entwickler eingedrungen zu sein. Das berichten verschiedene Medien übereinstimmend. Zudem veröffentlichte Lulz Security zum Beweis einen Quellcode im Internet, der eigenen Angaben zufolge vom Sony Computer Entertainment Developer Network stammt. Derzeit sind diese Informationen aber nicht bestätigt. Auch ist noch nicht klar, was man mit dem Angriff bezwecken will. In der vergangenen Woche hatte die Hacker-Truppe schon einmal Sony angegriffen. Bei dem Angriff wurden mehr als eine Million persönliche Daten wie Passwörter, E-Mail-Adressen und andere Informationen von SonyPictures erbeutet.

Im April war Sony bereits Opfer eines Hackerangriffs gewesen. Bei der Attacke auf den Konzern wurden sensible Daten von etwa hundert Millionen Kunden des Playstation Network (PSN) und des Musik- und Filmdienstes Qriocity gehackt. Sony räumte wenig später ein, dass man auch Daten aus dem Onlinespiele-Netzwerk Sony Online Entertainment (SOE) gestohlen habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *