Geschrieben am 19. April 2011 von Abou Jamal abgelegt in der Kategorie International, Islam, Israel, Nahost,
Kommentare (0)

Netanjahu fürchtet Erstarken radikaler Islamisten

Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu hat angesichts der Protestwelle in der arabischen Welt vor dem Erstarken radikaler Islamisten in den betroffenen Staaten gewarnt. Der „arabische Frühling“ könne sich auch zu einem „iranischen Winter“ entwicklen, sagte Netanjahu im Gespräch mit der Nachrichtenagentur AFP. Israel hoffe zwar für die arabischen Länder auf einen „europäischen Frühling“ wie im Jahr 1989, fügte er mit Blick auf das Ende des Eisernen Vorhangs hinzu.

Zugleich fürchte sein Land aber, der Iran könnte die Umbrüche im Nahen Osten ausnutzen, um nach dem Vorbild seiner eigenen Revolution im Jahr 1979 radikale Regime zu errichten. „In einer chaotischen Zeit kann eine islamistische Gruppierung einen Staat erobern, das ist im Iran passiert und kann auch anderswo geschehen“, sagte Netanjahu im AFP-Gespräch. Israel warnt seit dem Beginn der Protestwelle davor, dass Vertraute des iranischen Präsident Mahmud Ahmadinedschad in anderen Staaten der Region die Macht übernehmen könnten. Die Regierung in Jerusalem sieht Ahmadinedschad, der regelmäßig die Auslöschung Israels fordert und radikale Islamisten im Libanon und im Gazastreifen unterstützen soll, vor allem wegen seines umstrittenen Atomprogramms als strategische Bedrohung an.

„Wenn man dem Iran sein Gift entzieht oder sein Regime dem gleichen Druck aussetzt wie andere Regime in der Region, gibt es eine Chance auf Frieden und Fortschritt“, sagte Netanjahu im AFP-Gespräch und verwies auf den NATO-Einsatz in Libyen zur Unterstützung der dortigen Rebellen gegen Machthaber Muammar el Gaddafi. Der Iran habe mittels der den Gazastreifen kontrollierenden radikalen Palästinenserorganisation Hamas „bereits die Hälfte der palästinensischen Gesellschaft erobert“, sagte Netanjahu. „Wenn das iranische Regime stürzt, dauert es nicht lange, bis auch die Hamas stürzt“, fügte er hinzu.

Keine Kommentare

Leave a comment

Login