Russischer Zerstörer schießt in die Nähe eines türkischen Bootes

Wie die russische Nachrichtenseite „Sputnik“ berichtet, soll sich das türkische Boot auf etwa 600 Meter dem russischen Zerstörer genähert haben und weder auf Funk noch auf visuelle Signale reagiert haben. Daraufhin habe man einen Warnschuss abgegeben. Das türkische Fischerboot habe daraufhin seinen Kurs geändert, sei aber in gleicher Distanz zum Zerstörer geblieben.

Moskau hat den türkischen Botschafter wegen des Vorfalls einbestellt.
Seit dem Abschuss eine russischen Kampfjets durch das türkische Militär Ende November sind die Beziehungen der beiden Nationen angespannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *