Geschrieben am 21. September 2011 von Michael abgelegt in der Kategorie Globale Nachrichten,
Kommentare (0)

Samsung will angeblich Start des iPhone 5 verhindern‎

Der Release des iPhone 5 wird schon mit großer Spannung erwartet. Doch die Fans des Smartphones könnten eventuell länger auf das neue Modell warten müssen, als ihnen lieb ist. Grund ist der andauernde Patent-Streit zwischen Apple und Samsung.

Ein Unternehmensvertreter von Samsung soll gegenüber der südkoreanischen Zeitung „Maeil Business” gesagt haben, man werde strategisch mit rechtlichen Mitteln gegen den US-Konzern vorgehen, wenn dieser mit seinem neuen iPhone-Modell auf den Markt gehen werde. Dem Bericht zufolge ist noch längst nicht klar, ob die Klage in Südkorea oder in einem anderen Land eingereicht werde. Samsung überprüfe noch, in welchen Ländern die Klage eingereicht werden könnte. Ein Antrag auf eine Verfügung gegen die Vermarktung des iPhone 5 in Südkorea werde dagegen mit größter Vorsicht erwogen. Es solle nicht der Verdacht aufkommen, dass sich Samsung einen Heimvorteil verschaffen wolle. Eine Stellungnahme von Samsung gab es zunächst nicht.

Seit Monaten liegt Samsung mit Apple in einer Serie von Patentklagen zu Smartphones und Tablet-PCs im Clinch. Apple wirft Samsung vor, seine Produkte iPhone und iPad in Design und Technologie nachzuahmen.

Das iPhone 5 soll letzten Medienberichten zufolge Anfang oder Mitte Oktober auf den Markt kommen. Ob es Samsung wirklich gelingt, dieses Datum noch verhindern zu können, scheint zwar nicht unmöglich, darf aber trotzdem hinterfragt werden.

Keine Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.