Geschrieben am 1. Juni 2011 von Michael abgelegt in der Kategorie Deutschland,
Kommentare (0)

Schießerei am Düsseldorfer Bahnhof

Ein Mann hat vor dem Düsseldorfer Hauptbahnhof eine Frau angeschossen und dabei schwer verletzt. Der dramatische Zwischenfall begann gegen 13:40 Uhr. In der Halle des Düsseldorfer Hauptbahnhofs wollten Polizisten einen Mann kontrollieren, der durch sein Verhalten aufgefallen war.

Der 48-Jährige feuerte daraufhin unvermittelt auf die Beamten, ohne zu treffen. Das teilte die Polizei mit. Im Anschluss floh der Schütze auf den Bahnhofsvorplatz. Dort schoss er auf eine 22-jährige Frau, die an einer Straßenbahnhaltestelle wartete. Wie die Polizei weiter mitteilte, traf er sie am Kopf. Die Beamten der Bundespolizei konnten den Mann überwältigen und festnehmen. Die mutmaßliche Tatwaffe wurde sichergestellt. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln nun wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Die 22-Jährige kam ins Krankenhaus.  Nach ersten Einschätzung der Ermittler war die Frau ein reines Zufallsopfer.

Der Polizei war der Tatverdächtige bislang nicht bekannt. Zu seinen Motiven und den Hintergründen der Tat konnten zunächst keine Angaben gemacht werden. Während des Einsatzes der Spurensicherung und des Notarztes wurde der Bahnhofsvorplatz abgesperrt. Am Düsseldorfer Hauptbahnhof sind täglich rund 250.000 Menschen unterwegs.

Keine Kommentare

Leave a comment

Login