Geschrieben am 5. Mai 2011 von Redaktion abgelegt in der Kategorie Deutschland, Europa, Iran, Terror,
Kommentare (0)

Terroranschlag auf Lufthansa verhindert

Ein 37-jähriger Iraner wollte offenbar in einem Lufthansaflug von Frankfurt nach Teheran 200 Kilo explosives Billigparfüm zünden. Insgesamt hat der Mann mit sechs Koffern am Terminal 1 des Lufthansa-Schalters eingecheckt. Das spezielle “Gepäck” wurde von zwei Zollbeamten sichergestellt. Sie hatten “bemerkt, dass keine Ausfuhrerstattung beantragt wurde. Stattdessen ging es nach dem einchecken ins Parkhaus um den Kofferinhalt zu tauschen. Es ist davon auszugehen, dass die 200 Kilo Billig-Parfüm (die nur in Spezialcontainern transportiert werden dürfen) einem Attentat gelten sollten. Der Iraner schweigt bisher.”

Keine Kommentare

Leave a comment

Login