Urlaub in der Türkei – ja oder nein?

Seit Anfang Februar 2017 wurde in einzelnen Fällen deutschen Staatsangehörigen an den beiden Istanbuler Flughäfen die Einreise in die Türkei ohne Angabe genauer Gründe verweigert. Die betroffenen Personen mussten nach einer Wartezeit in Gewahrsam von mehreren Stunden ihre Rückreise nach Deutschland antreten. Deutsche mir türkischen Wurzeln, die sich auf Facebook oder Twitter kritisch über Erdogan geäußert haben, sollten besonders vorsichtig sein.

Der Tourismusforscher Prof. Torsten Kirstges von der Jade-Hochschule in Wilhelmshaven betont zwar, dass es weltweit auch weitere Länder gibt, in denen das politische System durchaus fragwürdig sei – und die man deshalb streng genommen auch nicht mehr bereisen dürfte.

„Allerdings ist die Türkei ständig in den Schlagzeilen und präsent“, sagt er. Und es kommt noch etwas hinzu: Durch Erdogans Wettern gegen Angela Merkel, die Deutschen oder auch den in der Türkei inhaftierten „Welt“-Journalisten Deniz Yücel gebe es eine deutsche Betroffenheit. „Wenn die Chinesen die ganze Zeit gegen uns wettern würden, würde da wahrscheinlich auch keiner mehr hinwollen.“

Ich würde lieber in ein anderes Land reisen. Auch wurden Deutsche bereits in der Türkei bespuckt und die Frauen und sogar Mädchen belästigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *