Geschrieben am 20. Juli 2011 von Aaron abgelegt in der Kategorie Afghanistan, Pakistan, Terror,
Kommentare (8)

Video islamischer Terror: Wie skrupellos ist der Islam – 16 pakistanische Polizisten einfach erschossen!

Wie skrupellos muss die islamische Taliban sein, im Namen von Allah werden 16 pakistanische Polizisten einfach gnadenlos abgeknallt. Dabei wird die Aktion noch gefilmt. Moslems killen Moslems.

Islam die Religion des Friedens?

Dieses Video zeigt das wahre Gesicht. Ist dies das wahre Gesicht des Islams oder ist das lediglich nur eine Ausnahme?

Ich bin erschrocken wie Gefühlslos einfach Menschen umgebracht werden, egal ob Moslems, Jude oder Christ. Alle Menschen sind in meinen Augen gleich. Die Moslems unterscheiden scheinbar auch nicht, es scheint egal zu sein welcher Rasse oder Religion jemand angehört. Dies macht die Sache nicht umso schlimmer, den Menschen dürfen nicht einfach hingerichtet werden.

Wer gibt denen bitte das Recht zu dieser Tat?

8 Comments

  1. pit

    20. Juli 2011 @ 17:03

    das hat nichts mit dem islam zu tun.

    so wird wohl hier bald heissen.

    den koran sollte man verbieten.

  2. Sigi

    20. Juli 2011 @ 17:32

    Der Koran ist der Islam. Die extrem Islamisten wie die Salafisten sind meist der Meinung der Taliban. Auch wenn die das nicht offen zugeben. Sobald irgend ein Terroranschlag erfolgt oder solche Horror Videos auftauchen freuen die sich. Ich kenne das gut ein Pakistaner wohnt mir bei mir um die Ecke. Wir haben uns oft über das Thema unterhalten. Er sagt selbst das die Polizisten in Pakisten und der Staat selbst Pro USA gestimmt sind. Die meisten Pakistaner sind aber gegen die USA und das ist der Grund wieso die Taliban in solchen Ländern auch existieren kann. Die werden vereinzelt von den Behörden gedeckt. Die sind alle gleich in meinen Augen.

  3. Jewstar

    20. Juli 2011 @ 19:02

    12 Fragen an die Moslems da draußen:

    1. Woran liegt es, dass der Islam weit mehr in der Kritik steht als jede andere Religion – und dies nicht erst seit 9/11, sondern von Anbeginn?

    2. Wie kommt es, dass alle Länder, in denen der Islam Staatsreligion ist, Diktaturen sind?

    3. Warum steht nach islamischem Recht auf Apostasie (Abfall vom Glauben, Austritt aus dem Islam) die Todesstrafe?

    4. Warum waren der „Gröfaz“ Adolf Hitler und andere Nazigrößen vom Islam sehr angetan? Hitler hielt den Islam gar für die „ideale Religion“.

    5. Wozu hat der ehemalige Großmufti von Jerusalem, Mohammed Amin al-Husseini, während des Zweiten Weltkriegs mit Hitlers Segen auf dem Balkan die SS-Division „Handschar“ aus Muslimen rekrutiert?

    6. Warum mussten Juden während des „Goldenen Zeitalters des Islam“ in al-Andalus (heute Andalusien im Süden Spaniens) in der Öffentlichkeit „gelbe Stoffzeichen“ an der Kleidung tragen? Woran erinnern Sie diese „gelben Stoffzeichen“?

    7. Wie ist es möglich, dass der Islam und der Nationalsozialismus erhebliche ideologische Übereinstimmungen aufweisen?

    8. Warum gibt es im Koran eine ganze Sure über die Beute / die Kriegsbeute, bestehend aus 75 Versen (Sure 8, Al-Anfal, eine der chronologisch späten, also der endgültigen Suren), aber keine Sure über den Frieden?

    9. Gibt es im Koran einen Text, der mit der Bergpredigt Jesu’ im Neuen Testament, also einem der späten, der endgültigen Texte der Bibel, verglichen werden könnte? Frage ich als Atheist.

    10. Was sind die Ursachen dafür, dass sich der Islam in den späten, also in den 19 endgültigen Suren des Korans aus medinesischer Zeit – „zufällig“ parallel zur Vita des „Propheten“ Mohammed – weg von einer Religion und hin zu einer Hass-, Gewalt- und Terrorideologie entwickelt hat? Siehe auch Hadith.

    11. Warum dürfen muslimische Männer durchaus eine Nicht-Muslimin heiraten, Muslimas jedoch keine nicht-muslimischen Männer?

    12. Ist der Islam „reformierbar“ bzw. modernisierbar? Passt der Islam also ins 21. Jahrhundert?

  4. malachim

    20. Juli 2011 @ 19:10

    Hier ein Taqiyya-Leifaden nochmal nachlesen:

    1. Eine beliebte Frage ist: „Warum ruft der Islam dazu auf, die Kritiker und Abtrünnige zu töten“. Besteht darauf, dass ihre Information falsch ist. Zitiert aya „mir meine Religion und euch eure Religion“.
    2. Um zu beantworten: „Der Islam wurde mit dem Schwert verbreitet“, sagt, dass ist eine große Lüge, die von Juden und Hindus verbreitet wurde und der Koran sagt deutlich „es gibt keinen Zwang in Religion“.
    3. Wenn jemand die gewaltige (ayas – Verse) aus dem Koran zitiert, beschuldigt ihn, dass er die Verse aus dem Kontext gerissen zitiert und dass er die Rosinnen herauspickt.
    4. Wenn er dann die ganzen Ayas und die vorherigen und nachherigen Ayas zitiert, dann besteht darauf, dass die Übersetzung falsch ist.
    5. Wenn er 10 verschiedene Übersetzungen bringt, dann sagt, dass die richtige Interpretation nur im Arabischen verständlich wird.
    6. Wenn er so gut geschult in Arabisch sein sollte, dann besteht darauf, dass diejenigen Ayas nicht das bedeuten, was sie zu bedeuten scheinen, sondern allegorisch zu verstehen sind.
    7. Wenn immer noch stur bleibt, dann sagt einfach, dass man diesen Ayas nicht verstehen kann, ohne die Hadithen und die Sira zu lesen.
    8. Wenn er mit den Sira und den Hadithen in der Hand kommt und den Kontext der gewaltigen Ayas zitiert, im Zusammenhang mit den Hadithen über die Vergewaltigungen, Raubzügen, Mordtaten und Genoziden des Propheten, dann sagt, dass „all die Hadithen und Siras falsch sind und nur Überlieferungen, und die einzige Wahrheit im Koran steht.
    9. Wenn er sagt, dass der Koran von Menschen geschrieben wurde und verlangt nach einen Nachweis der Göttlichkeit, dann bezieht euch auf die Wissenschaften im Koran und auf die Bücher des Dr. Bucaile, die die Wissenschaften in unserem heiligen Buch bestätigen. Ihr könnt auch zitieren, dass Mahatma Gandhi den Koran täglich las und sehr gut über ihn sprach.
    10. Wenn er sagt dass Bucaile von den Saudis bezahlt wurde und weder er noch Gandhi je ihre Religion wechselten, und dass viele Experten nachgewiesen hatten, dass Bucaile im Irrtum war, dann fordert ihn auf, seinen Experten zu fragen, mit Islamisten wie Loser Zakir Naik zu diskutieren.
    11. Wenn die Pestilenzen immer noch nicht bereit sind, zu weichen, dann wechselt das Thema und sucht nach Fehlern in anderen Religionen und in ihren Büchern.
    12. Wenn er immer noch fortführt, dann fängt an, ihn persönlich anzugreifen und ihn zu beleidigen, indem ihr ihn einen jüdischen A…loch, einen chinesischen Schwein oder einen Hindu-Schwein nennt.
    13. Wenn das ihn nicht frustriert, dann fragt ihn, was er von den Juden bezahlt bekommt, damit er den Islam beschmutzt.
    14. Wenn er immer noch nicht aufhört, dann beleidigt seine Mutter und Geschwister und benutzt dabei eine sehr schmutzige Sprache.
    15. Wenn er sehr stur ist und immer noch fortführt, dann verflucht ihn mit „Verbrenne in der Hölle, du wirst am jüngsten Gericht bereuen, Allah wird dich in deinem Grab erreichen“ etc.
    16. Wenn all das obige versagt, dann bedroht ihn mit körperlicher Gewalt und beendet die Debatte damit, dass ihr auf die Pauke haut und laut verkündet, dass ihr die Debatte gewonnen habt, weil der Koran das Wort Allahs ist.
    17. Wenn möglich, verkündet, dass diese Debatte eine islamistische Webseite ist und das ihr sei leicht gewonnen habt. Solche Verkündigungen bewirken Wunder für den Iman der Leser der moslimischen Webseiten und für die Dawah Operationen in Gefängnissen, um die Gefangenen mit niedrigen IQs über die Wahrheit des Islam zu überzeugen

    jaja so sind sie !

  5. Bubu

    21. Juli 2011 @ 00:25

    Im Internet sieht man viel scheiß, den man eigentlich nie sehen wollte und auch nicht mehr vergisst.

  6. von Adelsrassen

    21. Juli 2011 @ 10:00

    das sollen polizisten sein ? polizisten haben uniformen, warum die nicht ? vielleicht sind es ja auch agent provokateure die unruhe dort reinbringen wollen, damit pakistan in einem bürgerkrieg versinkt. in sachen skrupellosigkeit sind die wie die kamora in italien.

  7. malachim

    23. Juli 2011 @ 13:34

    …islaaam …..DIE „friedensreligion“………

  8. malachim

    23. Juli 2011 @ 13:41

    …..taliban … heißt übersetzt : koranschüler… um das mal klarzustellen….

    ..ein bomberl legen .. das ist dann die reifeprüfung…für die „fridensreligion“

    die noten (belohnung) bekommen sie dann in form von huris (72) im „paradies“

    dieses wort kommt schon übersetzt aus dem persischen ,und bedeutet soviel wie

    gehege… auch zoo .. oder lager oder so ähnlich ..das wo vor vielen

    jahrtausenden die

    menschen als sklafen „gut“ gehalten wurden zur arbeit für die „götter“

    ..heißt ja – um das joch der „götter “ zu tragen…

    vielleicht hat man den menschensklafen dort auch heroin gegeben….

    kann sein das daraus die glückselige errinnerung an ein „paradies “ kommt..

    zzzz…

Leave a comment

Login