Geschrieben am 16. Juli 2011 von Redaktion abgelegt in der Kategorie Deutschland, Islam,
Kommentare (13)

Video: Salafisten es kann auch deine Familie treffen

13 Comments

  1. Öko-Vergelter

    16. Juli 2011 @ 14:35

    Der Widerstand gegen die Nato und die chinesische Volksbefreiungsarmee wächst explosionsartig. Bald wird es unabhängige Staaten Afghanistan, Ost-Turkestan und Tibet geben. Und innerhalb Europas wächst der Widerstand gegen die Völkervermischung explosionsartig. Bei der Wahl in Berlin im September werden Ökos (nicht gemeint sind die Grünen) und Patrioten große Stimmengewinne erzielen. Später werden dann Millionen Ausländer und eingebürgerte Migranten aus Deutschland weggeschafft. Widernatürliche Homosexualität wird zurückgedrängt. Und der CSD (= Tag der Unzucht) wird abgeschafft. Die herkömmlichen Autos werden durch 1-Liter-Autos ersetzt. Und der €uro wird durch regionale Gelder mit Umlaufgebühr ersetzt. Zudem müssen alle charakterlosen Menschen kastriert oder sterilisiert werden.

  2. pit

    16. Juli 2011 @ 17:01

    schreckliche religion.wenn diese jungen frauen ihren koran ernst nehmen,müssen sie dann noch ihre eltern umbringen!!!sure2,191

  3. hasbara

    17. Juli 2011 @ 13:47

    Hallo pit,

    Sure2,Verse9 wird immer wieder gern von Unwissenden und von notorischen Moslemhassern als Beweis für die „Bosheit“ des Islams herangezogen. Ich will dir jetzt keine absichtliche Böswilligkeit unterstellen, aber man sieht bei näherer Betrachtung, dass die gesamt Sure 9 und die logisch vorhergehende Sure 8 sich auf die Zeit der Rückeroberung Mekkas durch die vertriebenen muslimischen Mekkaner bezieht. Er bezieht sich weder auf unsere heutige Zeit, noch ist es ein Leitfaden zum muslimischen Leben. Der Islam entstand nicht im luftleeren Raum, sondern mitten in einem Kriegsgebiet. Menschen die den Islam annahmen, wurden verfolgt, gefoltert, ermordert. Wie zu jeder Zeit der Menschheitsgeschichte wurde auch damals das Gute, die Wahrheit und unschuldige Menschen verfolgt. Die Rückeroberung der heiligen Kaaba in Mekka war essentiell für den Islam, gilt die Kaaba doch als die erste Gebetsstätte der Menschheit, aufgebaut von Adam, später verwahrlost und von Abraham wieder neu errichtet.

    Deshalb empfehle ich dir vielleicht noch das Ende dieses Verses mit anszuchauen:

    [2.191] Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie von dort, von wo sie euch vertrieben; denn Verfolgung ist ärger als Totschlag. Bekämpft sie aber nicht bei der Heiligen Moschee, solange sie euch dort nicht angreifen. Doch wenn sie euch angreifen, dann kämpft wider sie; das ist die Vergeltung für die Ungläubigen.

    Und diese 2 darauffolgenden ebenfals:

    [2.192] Wenn sie jedoch ablassen, dann ist Allah allvergebend, barmherzig.
    [2.193] Und bekämpfet sie, bis die Verfolgung aufgehört hat und der Glauben an Allah frei ist. Wenn sie jedoch ablassen, dann (wisset), daß keine Feindschaft erlaubt ist, außer wider die Ungerechten.

    Mit „bei der heiligen Moschee“ ist die Moschee in Mekka gemeint und mit „Glauben an Allah frei ist“ verdeutlicht, dass zu jener Zeit die Glaubensbekundung zu Allah verfolgt und unterdrückt wurde. Sobald diese Verfolgung aufhört, sollen alle Kampfhandlungen und Feindsachften aufhören. Also ist in keinster Weise die Rede von „masslosem Töten von Ungläubigen“ die Rede, sondern die Befreiung von der Verfolgung, was die legitime Forderung eines jeden Verfolgten sein muss.

    Ich demosntrier dir mal, wie einfach es ist, mit aus-dem-Zusammenhang-gerissenen Texten, stumpfe Hetze zu betreiben:

    BIBEL

    Buch Mose, Kapitel 15, Vers 32-36
    —-
    Der HERR aber sprach zu Mose: Der Mann soll des Todes sterben; die ganze Gemeinde soll ihn steinigen draussen vor dem Lager.
    Da führte die ganze Gemeinde ihn hinaus vor das Lager und steinigte ihn, so dass er starb, wie der HERR dem Mose geboten hatte.
    ——-

    Buch der Könige, Kapitel 2, Vers 23-24
    ———-
    Und er ging hinauf nach Bethel. Und als er den Weg hinanging, kamen kleine Knaben zur Stadt heraus und verspotteten ihn und sprachen zu ihm: Kahlkopf, komm herauf! Kahlkopf, komm herauf!
    Und er wandte sich um, und als er sie sah, verfluchte er sie im Namen des HERRN. Da kamen zwei Bären aus dem Walde und zerrissen zweiundvierzig von den Kindern.
    ———-

    TALMUD

    Geschlechtsverkehr mit Nichtjuden ist wie Geschlechtsverkehr mit Tieren.
    [Kethuboth 3b]

    Die Geburtsrate der Nichtjuden muß massiv herabgedrückt werden.
    [Zohar II, 4b]

    Nichtjuden sind noch mehr zu meiden als kranke Schweine.
    [Orach Chaiim 57, 6a]

    Nichtjuden wurden geschaffen, damit sie den Juden als Skalven dienen.
    [Midrasch Talpioth 225]

    Die Kinder und Nachkommen der Akkums sind wie die Zucht von Tieren.
    [Babylonischer Talmud, Yebamoth Blatt 94]

    Nur die Juden sind Menschen, die Nichtjuden sind keine Menschen, sondern Tiere.
    [Kerithuth 6b, Seite 78, Jebhammoth 61a]

    Jeder einzelne Jude muß sich sagen, meinetwegen wurde die Welt erschaffen.
    [Sanhedrin 37a]

    Fällt ein Goj in eine Grube, so decke man einen Stein darauf damit er sich nicht befreien kann.
    [Aboda 26a]

    Der Same eines Goj ist wie der Same eines Pferdes und wird daher wie ein Viehsame gewertet.
    [Jebam 22a]

    Das Fleisch eines Goyim ist Eselfleisch.
    [Sohar III. fol. 14b]

    Sogar die besten der Akkums müssen totgeschlagen werden.
    [Sofrim 13b]

    Der Messias kommt nicht bevor nicht das niedrige und miserable Reich der Christenheit aufgehört hat.
    [Sanhedrin 98a]

    Überall wohin Juden kommen, müssen sie sich zu Herrschern über ihre Herren machen.
    [Sanhedrin 104a]

    Dem Juden, der einem Goy das Gefundene zurückgibt, dem verzeiht Gott niemals.
    (Sanhedrin 76b]

    Das große Gesindel sind die Völker der Erde, sie sind finster und werden Nichtjuden genannt.
    [Sohar III.125a)

  4. pit

    17. Juli 2011 @ 20:34

    @hasbara
    du hast das alte testament zitiert.danach ist etwas geschehen.in neuen testament heisst es:liebe deinen nächsten wie dich selbst.gibt es im koran auch eine entwicklung,die sure 2,191 und diverse brutale suren auflösen????????im alten testament gibt es auch viele brutale verse.aber wie gesagt:es ist etwas geschehen.christen haben es nicht nötig,sich in die luft zu jagen,um einen garantierten platz im paradies zu gelangen.

    wie gesagt:liebe deinen nächsten wie dich selbst.sowas haben die moslems nicht zu bieten.die sind im finsteren mittelalter steckengeblieben.mit dem talmud haben christen nichts zu tun.

  5. malachim

    18. Juli 2011 @ 18:45

    ….tja pit

    wenn der islam über die menschheit herscht..dann ist alles was hasbara schrieb

    hinfällig..hier eine kleine abhandlung….

    VERNUNFT und ISLAM
    Wahr ist, was der Islam sagt. Nicht das, was die Vernunft und der Verstand herausfinden.
    Wenn die Vernunft sagt, dass alle Menschen gleichwertig sind, und der Koran sagt, dass sich der Muslim von den anderen fernhalten soll und sie nicht zu Freunden nehmen, dann gilt der Koran, nicht die Vernunft.
    Wahr ist, was der Islam sagt. Nicht das, was die Vernunft und der Verstand herausfinden. Denn die Richtschnur für die Welt ist nicht das unabhängige, vernünftige und ergebnisoffene Denken, sondern die Konformität mit der Ideologie. Sagt der Islam, und alle haben sich daran zu halten.
    Wenn im Ideologie-Buch steht, dass die Erde ein Straußenei, eine Scheibe oder ein Quader sei, dann haben Verstand und Vernunft nicht das Recht, auf ein anderes Ergebnis zu kommen.
    Verstand und Vernunft haben vielmehr die Aufgabe, zu bestätigen, dass der Islam über der Vernunft steht. Und weil der Islam sagt, dass der Islam die einzig richtige Sache ist und alle anderen sich dem unterzuordnen haben, gilt nicht die Vernunft, die auf Gleichberechtigung, Gegenseitigkeit und Augenhöhe pocht, sondern der Islam und seine Ordnung. Für Muslime wie für alle anderen.
    Jetzt und in alle Zukunft.
    Sonst wäre ja die Vernunft über dem Islam, und das ist nicht zulässig.

    so ist das eben…und dem gilt es entgegenzuwirken…

    der islam verdummt die menschen…auf sehr hinterhältige weise.

    ..sieh in den iran zb- dort herscht der wahre islam..möchtest du das ?

    darum ist hinfällig wenn hasbara von dumpfer hetze spricht…er will teuschen..

    das ist eine eigenheit des islam…

  6. hasbara

    19. Juli 2011 @ 12:17

    „du hast das alte testament zitiert.danach ist etwas geschehen.“

    Exakt das meine ich. Sure 9 ist auch bereits geschehen. Allerdings wurde die Sure veröffentlicht/herabgesandt BEVOR es geschah und forderte die damaligen Muslime auf, die heilge Moschee (Kaaba) zurückzuerobern und die Unterdrückung ihres Glaubens notfalls mit Gewalt zu beenden. Liest man die vorhergehende Sure 8 und die weiterführenden Verse in Sure 9, erkennt man leicht, dass es sich auf die Schlacht um die Kaaba Anfang des 8. Jahrhunderts bezieht.

    „mit dem talmud haben christen nichts zu tun.“

    Das habe ich nicht behauptet. Ich habe lediglich die Passagen aus dem Talmud zitiert um zu zeigen, wie leicht es ist eine Religion mit völlig aus dem Zusammenhang gerissenen Texten zu diffarmieren. Auch der Talmud besteht aus viel merh, als aus nur den einigen Phrasen.

    „christen haben es nicht nötig,sich in die luft zu jagen,um einen garantierten platz im paradies zu gelangen.“

    Es existiert keine einzige Koran-Sure, Hadith oder Auslegung des Korans, die jemandem vorscheirebt sich in die Luft zu jagen. Logisch wenn man bedenkt, dass zu jener Zeit keine Bomben existierten. Auch wird weder Mord noch Selbstmord (egal aus welchem Zweck) belohnt, sondern klar und deutlich mit der Verdammnis bestraft. Das es Individuen gibt, die für politische und machttechnische Zwecke den Koran zweckentfremden und Menschen negativ beeinflussen bestreite ich nicht. Aber es gibt genausogut Christen die Menschen „wegbomben“. Für mich gibt es keinen Unterschied ob ein Mensch sich in einer Menschenmenge in die Luft jagt oder einer der aus sicherer Entfernung mit Flugzeigen/Panzern etc. Bomben auf selbige regnen lässt. Beides sind feige Mörder!

    „liebe deinen nächsten wie dich selbst.sowas haben die moslems nicht zu bieten“

    Ich kenne diesen christlichen Glaubenssatz natürlich. Leider folgen die wenigsten Christen oder die sich dafür ausgeben diesem Grundsatz. Stattdessen gilt Auge um Auge oder wie bei den Amis „1000 Augen um 1 Auge“. Tatäschlich kenne ich kaum einen einzigen Fall – weder in der Neuzeit noch im Mittelalter – wo dieser Grundsatz von Mächtigen und Herrschenden Christenkönigen angewandt wurde.

    Aber auch der Islam hat fundamentale Grundsätze, die wichtiger sind bzw. über all den anderen Leitlinien stehen. Beispiel „Wer einen unschuldigen Menschen tötet ist als hätte er die gesamte Menschheit getötet und rettet ein Mensch einem anderen das Leben, ist es als hätte er allen Menschen das Leben gerettet.“ Mord und Selbstmord sind mit einer der allergrößten Sünden im Islam und das weiß jeder Muslim, der sich mit seiner Religion beschäftgt. Keine Auslegung, Aussage oder Interpretation des Korans kann diesen Grundsatz erschüttern.

    Zum Schluss möchte ich dich darauf hinweisen, das mit Allah der gleiche Gott gemeint ist an den die Christen und auch die Juden glauben. Er ist „der eine“ aus allen großen monotheistischen Religionen. Muslime akzeptieren, dass auch Christen zum selbigen Gott beten und den auch die Juden lobpreisen. Viele dieser sogenannten religiösen Konfrontationen heute – aber auch schon vor 1000 Jahren – waren stets politisch motiviert. Die Religion diente damals wie heute lediglich als Deckmantel zum verfolgen von politischen Zielen. Ob bei den Kreuzzügen, in Nahost oder heute im Irak.

  7. pit

    20. Juli 2011 @ 01:58

    @hasbara
    die meisten europäer sind keine christen.darum lösen sich die meisten deiner anklagen in luft auf.moslems müssen dagegen einfach moslems sein,sonst landen sie im knast oder werden getötet.das erklärt vielleicht folgende tatsachen,die man im übrigen von keiner anderen religion sagen kann.
    christen in moslemischen ländern werden oft/meistens verfolgt und können ihren glauben nicht frei leben.die eu-knäste sind mit moslems bevölkert.die meisten terroristen sind moslems……….hat das damit zu tun,das gewisse suren nicht mehr gelten????oder wissen die meisten moslems gar nicht,das die vielen brutalen suren gar nicht mehr gültig sind????oder willst du,wie malachim sagt,uns nur teuschen???
    mit gott hast du ein durcheinander.mein gott hat einen sohn.deiner auch???mein gott hat mir meine sündenvergeben!!!da muss dein gott einpacken.
    wenn ich schaue,wie es den christen in saudiarabien und in vielen moslemischen ländern geht,muss ich annehmen,das sure2,191 und sure9,29 und noch viele andere suren noch gültig sind.macht es doch wie mit der bibel.schreibt einen neuen koran,nehmt die menschenverachtenden suren raus.dein gott kann ja nicht mehr für dich sterben.er ist ja schon lange tot.

  8. malachim

    20. Juli 2011 @ 11:16

    hasbara

    19. Juli 2011 @ 12:17
    >Zum Schluss möchte ich dich darauf hinweisen, das mit Allah der gleiche Gott gemeint ist an den die Christen und auch die Juden glauben. Er ist “der eine” aus allen großen monotheistischen Religionen. Muslime akzeptieren, dass auch Christen zum selbigen Gott beten und den auch die Juden lobpreisen.<

    du täumst wohl hasbara

    mohammedaner "glauben"an etwas anderes ,denn sie akzeptieren nicht die dreieinigkeit – jesu – geist und vater –

    verzapf alo hier nicht solchen blödsinn ..

    WIR sind anders ,- es ist nicht das gleiche an was christen oder

    mohammedaner "glauben"

    nochmal- betreib nicht tayyia….

    im übrigen sind wir nicht in der welt um an etwas zu "glauben"

    sondern rechtsstaatlich und gemeinschaftlich – ohne hinweis auf irgendwelche götter unser leben individualistisch zu gestalten

    und genau da liegt das problem mit dem "islam" der unterwerfungsideologie begraben… bgreif es – oder lass es!

    aber verschon uns mit deinen falschen erklärungsversuchen..

  9. malachim

    20. Juli 2011 @ 11:31

    hasbara

    19. Juli 2011 @ 12:17

    ..das will ich noch hinzufügen.-

    da du sagst christen und muselmanen „glauben an den gleichen „gott“

    ..nochmal ich als christ sag dir euer allha ist nicht mein gott –

    und für euch muselmanen ist unsere dreieinigkeit nicht nicht allha..

    ihr betet den satan an….und er übt macht über euchaus..um selbst seien macht zu mehren

    doch wir christen haben jesu und der steht über euch ..

    ..also verzapf nicht blödsinn…

    und deine schönrederei über islam .. pah.! bist echt ein tayyia meister..des satsan,,

  10. hasbara

    21. Juli 2011 @ 15:09

    omG – und dann bezeichnet ihr Andere als radikal und fundamentalistisch???? Lest ihr überhaupt das was ihr schreibt oder ist das ein Spass von geistig zurückgebliebenen, die ein Normaler nicht versteht?

    Ob du es akzeptieren kannst oder nicht spielt nicht die geringste Rolle. Es ist Ein und der Selbe GOTT an den Juden, Christen und Muslime glauben. Dies wird auch von den christl. sowie jüdischen gelehrten so anerkannt. Allesamt führen ihren Stamm und das Fundament auf Abraham zurück. Abraham war wesetnlich masgeblicher für die monoteistischen Religionen, als Jesus, Mohammed oder Moses. Wenn du also Allah beleidigst, beleidigst du automatisch (sofern du Gläubig bist) deinen eigenen Gott/Jahwe.

    Die Trinität ist nichts weiter als Vielgötterei. Die Trinität wird übrigens auf die römische Trias Jupiter, Juno, Minerva zurückgeführt und ist damit nicht christlich oder jüdische Ursprungs. Das Christentum ist eine Parodie auf die ägyptische Sonnenanbetung. Der gesamte Jesus-Kult ist nichts weiter als Sonnenanbetung. Das Weihnachtsdatum hat nachwesilich nichts mit Jesus‘ Geburt oder Tod zu tun und wurde dennoch bewusst für Ende Dezember gewählt. 24.12 der Tag der Wintersonnenwende, nach 3 Tagen beginnt die Sonne wieder aufzusteigen bzw. ist „Wiederauferstanden“. Deswegen besuchen die Christen ihren Tempel auch immer am „Sonn“-Tag 😉

    Wie kann jemand darüberhinaus Christ sein, wenn er seine Hauptlehre „Nächstenliebe/Andere Wange hinhalten“ weder kennt, noch in Wort ausdrücken kann? Du bist auch nur ein kleiner Denunziant und verbelendeter Radikaler, wenn du Anderen das Recht auf freie Religon absprichst und andere Religionen mit Schaum vor dem Mund voller Hass beleidigst. Du bist eine Beleidgung für jeden frommen Christ und hast nichts mit der Lehre des Propheten Isua von Nazareth gemein. Es sind übrigens genau solche falschen Christen wie du, die in christlichen Gotteshäsuern kleine Kinder brutal missbrauchen.

    @pit
    Wenn du meine Einwürfe nicht verstehst oder verstehen möchtest ist das dein Problem. Aber bezeiche Andere nicht als intollerant oder radikal, wenn du selber diese Attribute hast.
    Wenn es um das geschichtliche Aufwiegen von Verbrechen geht, stehen die Christen immer noch unangefochten an erster Stelle: 100e Millionen ermordeter Inka, Maya, Azteken, amer. Ureinwohner, Aboridginees, Juden, Vietnamesen, Afrikaner, Inuit, Iraker, Afganen können von der ach-so-friedlichen Religion der Nächstenliebe™ ein lustiges und blutiges Kirchenchorlied singen. Auch heute noch sind die sogenannten christlichen Länder die größten Waffenhändler, Konfliktschürer, Kriegstreiber und Asubeuter des Planeten.

    Es gehört schon eine große Portion minderbemittelter Ignoranz genau diese Gruppe als die „Guten“ des Planeten zu bezeichnen. Aber bei deinen bisherigen Beiträgen habe ich auch nichts Andere erwartet.

    Die größten „muslimschen Diktaturen“ wie SaudiArabien, Yemen, Bahrain, Kuwait sind komischerweise die engsten Verbündeten des Westens und erhalten Hilfe von „den Christen“ um ihre Diktatur mit Gewalt aufrecht zu erhalten. Egal welchen Muslim du fragst, wird er sich gegen diese Diktaturen aussprechen und einen demokratischen Wandel in den besagten Ländern befürwroten. Anscheinend lebst du unter der Erde, wenn du nichts vom „arabischen Frühling“ der letzten Monate erfahren hast, in dem genau die von dir kindisch denunzierten Moslems sich gegen die Diktaturen erheben. Die Niederschlagung wird aber genau von den unterstützt, die in deinen verzerrten und comichaften s/w-Weltbild die Guten sein sollen.

  11. hasbara

    21. Juli 2011 @ 15:24

    PS: Bezüglich „Sündenvergebung“
    Es gibt eine Bewegungen im Christentum und Beweise, die belegen, dass Jesus nicht gekreuzigt wurde und sogar Nachkommen hatte. Der gesamte Kult um den „Sündentod“ ist nonsens.
    1. Wenn Jesus Gott war, wie kann Gott ermordet werden? Ist es nicht ein Sakrileg seinen Gott als ein blutiges und schwaches Opfer von grausamer Folter darzustellen? Darauf eine Religon zu gründen ist gelinde gesagt absurd.
    2. Wie kann ein Prophet/Mensch für die Sünden von jemanden sterben, der erst 2000 Jahre später geboren wird?
    3. Dieser Sündentod-Hype besagt doch nichts Anderes als: „Als Christ darfs ich rumhuren, klauen und morden und komme dennoch in den Himmel. Warum? Weil Gott für mich geopfert wurde. Jeder Gottesdient und vorbildiches Leben ist damit überflüssig. Ist das auch vielleicht der Grund, warum Menschen die tief im Christentum sind wie Pfarrer, Bischöfe u.ä. kleine Kinder brutal missbrauchen? Hölle bzw. Strafe für die Verbrechen brauchen sie ja im Jenseits nicht befürchten. Wieso?? Gott wurde blutig für sie geopfert! Was für ein Hirnf+ck!!

    Jesus war ein Prophet und ein wichtiger dazu. Dass er aber Gott oder gottes Sohn war ist unbewiesen, unlogisch, unmöglich und darüber hinaus Vielgötterei, sowie ein krasses Sakrileg.

    Wenn man den Überlieferungen über die Merowinger, Maria Magdalena und Jesus späteren Leben nachvollzieht stellt sich heraus, dass dieser „auf dem Kreuz brutal ermordeter“-Gotteskult ein – im wahrsten Sinne des Wortes – „Holzweg“ ist.

  12. pit

    21. Juli 2011 @ 17:21

    es ist ein elend,das wir diesen brutalen koran einfach nicht verstehen wollen.mein gott bereitet mir derade jetzt eine wohnung.der hasserfüllte koran, der manchmal gilt und manchmal nicht,hat mir nichts zu bieten.wie schon gesagt,mein gott hat einen sohn.übrigens auch der gott der juden.dein gott hat keinen sohn und kann dir deine sünden nicht vergeben.dein gott ist gestorben und nicht auferstanden.der kann dir nichts vergeben.teuschen kannst du nur diejenigen,die sich christen nennen,es aber nicht sind.

  13. malachim

    21. Juli 2011 @ 18:25

    ..weißt was hasbara

    halt entweder dein schandmaul..oder bring mal was gscheites …

    dein tayyia geschwätz nervt….

    lies meine posts und du erkennst das dieser gotteswahn oder allha wahn

    euch nur noch dümmer macht…

    merke – es gibt keinen allha .. der da irgendwo sitzt oder schwebt..

    wann kapierts du du das endlich?

    merke ICH bin christ und glaube an keinen gott- da staunst du gel?

    jesu hat nie von einem gott gesprochen – sondern vom vater ..
    #

    aber das geht in so ein moslemisches spatzenhirn nicht rein!

    bleib also weiter dem blut -allha sein sklave… du armer!

    da deine post fein geschnitten war – hier bekommst du feingeschnittenes
    zurück!

Leave a comment

Login