Video: Westerwelle und Niebel: Abstecher nach Bengasi

Misrata – das war einmal eine florierende Handels- und Industriestadt mit einer Viertelmillion Einwohnern, 3000 Jahre alt. Im Libyen-Krieg ist sie in Rebellenhand.

Jetzt räumen Bewohner das auf, was nach monatelanger Belagerung davon übriggeblieben ist: Trümmer, ohne Wasser, Strom, Nahrungsmittel. Städtemord nennt das der französische Autor Bernard-Henri Lévy.

In der Nähe der Stadt, oder dessen, was davon übrig ist, gehen die Kämpfe weiter.

3 Gedanken zu „Video: Westerwelle und Niebel: Abstecher nach Bengasi

  • 14. Juni 2011 um 15:59
    Permalink

    Jüdische Tradition

    Schüler: Was bedeutet ez pri ose pri?

    Rabbi: Baum, der Frucht ist und Frucht macht.

    Schüler: Warum sagen dann alle „Baum des Lebens“ dazu?

    Rabbi: Wäre ich ein Rabbi, wenn ich das wüsste?

    Schüler: Entschuldigung!

    Rabbi: Akzeptiert.

    Schüler: Und was bedeutet ez ose pri?

    Rabbi: Muss ich dir alles vorsagen? Finde es selbst heraus!

    Schüler: Baum, der Frucht macht?

    Rabbi: Möglicherweise.

    Schüler: Dann ist das also der „Baum der Erkenntnis von Gut und Böse“?

    Rabbi: Wäre ich ein Rabbi, wenn ich das bestätigen würde?

    Schüler: Nein, Rabbi. Aber wenn Du es bestätigt hättest, wäre es dann nicht logisch, dass die „Frucht vom Baum der Erkenntnis von Gut und Böse“ das ist, was J. M. Keynes 1935 „reward for liquidity renunciation“ nannte?

    Rabbi: Soll ich Fremdsprachen lernen, nur um deine Vermutungen zu bestätigen?

    Schüler: Auf gut Deutsch: „Urzins“, S. Gesell, 1916.

    Rabbi: Willst du damit andeuten, der Allerhöchste habe dem auserwählten Volk seine wohlverdiente Belohnung für Konsumverzicht verboten?

    Schüler: Natürlich nicht. Ich muss mich wohl geirrt haben.

    Rabbi: Noch so ein Irrtum, und du kannst in die nächste Koranschule wechseln!

    Schüler: Aber wenn das kein Irrtum wäre, bräuchten wir uns mit unseren Nachbarn nicht mehr zu streiten.

    Rabbi: Wer ist reich und wer ist arm?

    Schüler: Wir sind reich.

    Rabbi: Richtig. Das auserwählte Volk ist reich. Und jetzt benimm dich auch so!

    Schüler: Ich werde mich bessern, Rabbi.

    …so it´s on and on and on – it´s Heaven and Hell:
    http://www.deweles.de/willkommen/himmel-und-hoelle.html

    Antwort
  • 14. Juni 2011 um 19:02
    Permalink

    …machen wir gleich weiter so…in der richtung..

    …..soviel zum welleman ,- und seinem bgleiter..

    Wer unter dem Zaun durch frisst,

    sollte den Kopf nicht heben,

    weil er sonst im Stacheldraht hängen bleibt.

    …bleibt jedem selber überlassen sich nen reim draufzumachen..

    Antwort
  • Pingback: Video: Westerwelle und Niebel: Abstecher nach Bengasi | politik news

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *