Geschrieben am 19. Oktober 2010 von Redaktion abgelegt in der Kategorie Deutschland,
Kommentare (1)

Warnung vor den Salafisten – widerlegt

Mönchengladbach (RP) Er ist gläubiger Muslim, betet fünfmal am Tag, lebt streng nach dem Koran und dem Vorbild des Propheten Mohammed. Trotzdem hat Sheikh Ahmed Yasin, der seit 38 Jahren in Mönchengladbach lebt, mit den Salafisten wenig gemeinsam. So sind für ihn die demokratischen Grundsätze unverzichtbar.

Ich musste erstmal suchen wen die Peters mit „Sheikh Ahmed Yasin“ meint, da stieß ich erst auf einen der Gründer der Hamas, aber dann hab ich natürlich nochmal genauer geschaut und haben den „streng nach dem Koran lebenden“ Ahmed Yasin entdeckt! Er ist einer der SUFI-Scheichs aus dem Haqqani Sufi Center München. Ok ich muss hier eigentlich nicht mehr weiterreden. Wir wissen ja alle, wie „streng“ gläubig die Sufis sind. Jene sind es, die den Islam falsch darstellen und lügen über unseren geliebten Propheten Muhammed erzählen. Angefangen von kranken Tänzen, die sie als Gotteserwähnung bezeichnen. Er gehört zu den schlimmsten Sufi und zwar den Naqschibandis. Man sollte sich vorher informieren Frau Peters ne? Oder gehört das wieder zu eurer Hetze gegen die Muslime, die richtig den Islam praktizieren.

„Ich kann hier meinen Glauben leben. In Deutschland gibt es Freiheit und Toleranz. Dafür bin ich dankbar. Wir dürfen Deutschland nicht schaden“, sagt der 48-jährige, gebürtige Türke. Gestern sprach Yasin mit den Eickener Bürgern.

Eingeladen wurde er von der Bürgerinitiative, die gegen die Ansiedlung der umstrittenen Islamschule der Salafisten in Eicken kämpft. Erst gestern hat Innenminister Ralf Jäger noch einmal vor dieser islamischen Strömung gewarnt.

Ja das sagen wir auch, aber das wird nicht gezeigt und statt dessen werden unsere Wörter und die Wahrheit verdreht. Uns will man andauernd schlecht darstellen und dann zeigt man solche verrückten Sufis und erzählt was vom „strengen“ Gläubigen.

Sie sei verfassungsfeindlich und propagiere die Unterdrückung der Frau. Die Bürgerinitiative Eicken lehnt zwar die Haltung der Salafisten strikt ab, will aber das Gespräch mit anderen, in der Stadt lebenden Muslimen suchen, „Wir wollen verstehen lernen und uns informieren“, sagte der Sprecher der Initiative, Wilfried Schultz gestern. Sheik Ahmed Yasin nahm die Einladung zum Gespräch gerne an.

Immer das Gleiche! Wie oft denn noch? Komisch, dass die meisten Konvertierten Frauen sind und sie kommen zum wahren Islam und nicht dem Sufismus. Aha, sie wollen verstehen, lernen und informieren – WARUM MACHT IHR DAS NICHT BEI UNS? Das ist echt eine Ironie!

Denn nach den jüngsten Ereignissen in Eicken hat auch er die Befürchtung, dass alle Muslime über einen Kamm geschoren werden könnten. Ahmed Yasin gehört den Sufis an, einer muslimischen Minderheit, die den spirituellen Weg zu Allah suchen.

Der Sheikh („Der Titel ist vergleichbar mit dem Dekan an der Uni“, sagt Yasin), der nach eigenen Angaben bereits 10 000 Schüler lehrte, tritt für Toleranz ein: „Wie gehen nicht hin und versuchen jeden zum Konvertieren zu zwingen.“ Ist die Steinigung von untreuen Ehefrauen gerechtfertigt? „Das war es vielleicht vor hunderten von Jahren mal, aber jetzt gibt es doch Gesetze“, sagt Yasin.

Aha! Möge Allahs uns bewahren.

1. Warum wird NUR von „untreuen Ehefrauen“ geredet und nicht auch von „untreuen Ehemännern“?

2. Macht er jetzt die Gesetze im Quran oder hat er die Erlaubnis von Allah die Gesetze zu machen?

3. Aussagen wie „sowas gabs vor 100 Jahren“ ist eine unwissende und gefährliche Aussage! Der Islam ist für alle Zeiten gekommen und Allah hat damals schon die Gesetze gemacht.

Gefunden auf: http://dawa-news.net/2010/10/warnung-vor-den-salafisten-widerlegt/

1 Kommentar

  1. abuabu

    11. Dezember 2011 @ 21:45

    das ihr euch nicht schaemt! Euch nach den ehrenwerten salaf zu benennen.wer seid Ihr denn! wenns eine bida gibt-dann seid ihr die am meisten irregegangenen. wenns um shirk geht -so stehts auch nicht besser! wenns um kufr geht-so siehts sehr schlecht fuer euch aus und wenns um haram geht so gehoehrt ihr offensichtlich zu jenen welche als verboten meinen was erlaubt ist-und erlaubt meinen was verboten ist.e
    uer ganzes sektenkonglomerat aus wahabi-salafi-shaytani etc.
    deutschland wird aufwachen und euch hoffentlich rausschmeissen!
    -keiner schadet dem islam so wie Ihr es tut.
    Ihr gehoehrt zu jenen 73 sekten vor denen der Heilige Prophet muhammad sallallahualaihiwasallam seine sahaba und umma gewarnt hatte,wohingegen die sufis eindeutig ahl sunna wal jamat sind. wenn ihrs nicht glaubt so wartet noch ein bisschen. bald wirds alle welt wissen.

Leave a comment

Login