Geschrieben am 11. Juni 2011 von kewil abgelegt in der Kategorie Deutschland,
Kommentare (2)

Wo bleiben die Proteste gegen Griechenland?

Daß die Griechen “demonstrieren” können, zeigen sie uns jeden Tag (Foto). Und sie sind damit erfolgreich. Die Kohle fließt. Warum können wir unsere Regierung nicht einmal mit Leserbriefen bombardieren? Die Frage geht an alle Wähler, aber speziell auch an die Leser hier.

Angeblich klicken sich jeden Tag 50.000 Leser in PI. Was glaubt ihr, was allein los wäre, wenn man 50.000 Leserbriefe abschicken würde? An die WELT, die FAZ und so weiter. Neulich hat irgendeine Göre in Facebook ein Kreuzchen vergessen, und schon standen 2000 Leute mitten in der Nacht vor ihrer Haustür. Warum kriegen wir nicht einmal zwei Leute mit einem Plakat gegen die Griechen-Milliarden vor die Tür eines Abgeordneten? Wo bleibt der Flashmob? Wo bleibt der Protest der neuen Parteien? Das kann doch nicht wahr sein! Noch einmal! 50.000 Leserbriefe und Emails, das wäre was!

» Zum Beispiel hierhin: [email protected]

2 Comments

  1. Wo bleiben die Proteste gegen Griechenland? | politik news

    11. Juni 2011 @ 19:38

    […] den Originalbeitrag weiterlesen: Wo bleiben die Proteste gegen Griechenland? | politik news Bookmarken Sie uns, Danke! Mit Klick auf diese Icons kann man diese Webseite mit anderen […]

  2. Bubu

    11. Juni 2011 @ 20:57

    Ich glaub, Onkel Kewil ist primär zu PI gegangen, weil er meinte mit diesen mehr bewegen zu können. Letztlich sind wir aber alle zu bequem bzw. haben eigene „wichtigere“ Probleme, so dass die große Messe den Arsch nicht hoch bekommt. Naja vielleicht gibt es bald wieder einen „Wir sind das Volk“ Funken, der die Karten für die Länder neu mischt.

Leave a comment

Login