Geschrieben am 30. Juli 2011 von Michael abgelegt in der Kategorie Deutschland,
Kommentare (0)

Zwei Terrorverdächtige aus Solingen in Großbritannien festgenommen

Offenbar hat die britische Polizei zwei Deutsche unter Terrorverdacht festgenommen. Am Freitag bestätigte das Auswärtige Amt in Berlin die Festnahme von zwei deutschen Staatsbürgern durch britische Behörden.

Einem Vorabbericht der Tageszeitung „Die Welt“ zufolge sollen zwei mutmaßliche Islamisten aus Solingen versucht haben, Anleitungen zum Bombenbau ins Land zu schmuggeln. Demnach sollen die beiden Verdächtigen 23 beziehungsweise 28 Jahre alt sein und am 15. Juli per Fähre nach Dover gereist sein. Die beiden wurden dann von britischen Grenzpolizisten festgenommen, hieß es weiter. Die deutschen Behörden sollen bereits im Vorfeld ihre britischen Kollegen über die Einreise informiert haben. Gegenüber der „Welt“ sagte eine Sprecherin der britischen Polizei, dass die beiden deutschen Terrorverdächtigen noch bis zum 24. August in Untersuchungshaft bleiben würden.

Wie die Zeitung weiter berichtet, handelte es sich unter anderem um Anleitungen für den Einsatz von Waffen und zum Bombenbau. Man habe bei ihnen Propagandatexte mit dem Titel „39 ways to support jihad“ oder „Destroying buildings“ gefunden. Außerdem hätten Ermittler das Al-Qaida-Magazin „Inspire“ entdeckt.

Keine Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.